Wie bekommt man eigentlich seine Fotos vom Handy?

Oktober 28th, 2005 | Posted by Mathias in einfach so

Wie bekommt man eigentlich seine Fotos vom Handy?

Kennt Ihr das Problem? Auf der letzen Party oder in der Disco habt ihr einige coole Pics geschossen und nun wollt Ihr sie vom Handy auf den PC bringen oder gar entwickeln lassen?

Sinn macht das Entwickeln eigentlich nur, wenn die Bilder eine gute Qualität haben. Das ist m.E. der Fall, wenn die Fotos mind. 1Megapixel groß sind. Auf den PC ziehen sollte man sich die Bilder auf jeden Fall, um sie archivieren zu können.

So, wie kommen die Fotos auf den PC? Da gibt es mehrere Möglichkeiten: Ihr könnt eine MMS senden, Ihr sendet die Bilder per Bluetooth auf den PC oder Ihr nutzt eine möglicherweise im Handy eingebaute Speicherkarte.

Das senden von MMS mit Foto von Handy zu Handy sollte kein Thema sein. Gleiches könnt Ihr tun um Bilder zum PC zu senden, dann allerdings an die eigene E-Mailadresse. Auch dies ist relativ simpel. Einfach im Handy „an E-Mail senden“ auswählen. Ist die MMS-to-E-Mail in der Inbox angekommen, kann das Bild via Rechtsclick gespeichert werden. Blöd nur, wenn mehrere Bilder auf dem Handy liegen. Da müsste man dann einige MMS versenden, was auf Dauer schon recht nervig sein kann.

Wer in der glücklichen Lage ist einen Bluetooth-Adapter sein Eigen nennen zu können, der hat hier echt gewonnen. Sofern auch das Handy Bluetooth fähig ist. Kurz eine Handy zu PC Verbindung aufbauen, die Bilder auf dem Handy markieren und über den „blauen Funk“ an den PC senden, wo sie direkt im gewählten Ordner abgelegt werden können.

Viele Handys sind bereits mit einer Speicherkarte ausgerüstet. Hier gibt es bei Nokia MMS-Speicherkarten, bei Sonyericsson den Memorystick und bei anderen Herstellern noch weitere Formate. Man sollte die Bilder direkt auf diese Speicherkarte im Handy verschieben, sofern man sie nicht sowieso schon dort liegen hat. Danach das Handy ausschalten, die Speicherkarte entnehmen und in einen passenden Speicherkartenleser (meist am USB-Port anzuschließen) einlegen. Die Speicherkarte wird am PC als Wechselspeichermedium erkannt und der Nutzer kann nun von einem Laufwerk zum anderen kopieren.

Die Entwicklung der Bilder, so es denn gewollt ist, kann nun entweder über einen Fotodienstleister erfolgen. Oder man druckt es sich selbst mit einem möglicherweise vorhandenem Fotodrucker einfach direkt aus.

Eigentlich also alles ganz simpel! Viel Erfolg!

Ähnliche Beiträge zum Weiterlesen


You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 Both comments and pings are currently closed.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Mpenza??!!??

Mpenza??!!?? Unfassbar! Ich bin erschüttert! Heute kam der neue stern, der noch regelmäßig im ABO am Donnerstag bei mir aufschlägt....

Schließen