Was ist eigentlich Augmented Reality?

August 20th, 2010 | Posted by Mathias in Mobilfunk | Web2.0 - (Kommentare deaktiviert)

WIKITUDE: Anif/SalzburgDas Thema Augmented Reality (AR) läßt mich zur Zeit einfach nicht los. In der Vergangenheit habe ich bereits an einigen Stellen dazu geschrieben. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt, gerade für Dienste wie Qype und Co, kann AR eine echte Weiterentwicklung darstellen. AR jedoch richtig und einfach zu erklären ist nicht mal eben so gemacht. Aber es gibt für alles eine Lösung: Sachi und Lee LeFever von commoncraft haben ein sehr gelungenses kleines Video bereitgestellt. Die Beiden erläutern Dienste und WebSprech immer sehr anschaulich und leicht verständlich. Gegebenenfalls kann man auch gerne mal ihren Youtube Kanal durchgehen.

YouTube Preview Image

DirektRealität

Das war doch sehr verständlich, oder?

Um AR einmal selbst zu erleben, kann ich die App Wikitude empfehlen. Wikitude steht sowohl für Android im Market, Symbian z.B. im Ovi-Store und auch für das iPhone im App-Store zur Verfügung.

Creative Commons License photo credit: WIKITUDE

Augmented Reality Board Game

Oktober 13th, 2009 | Posted by Mathias in einfach so - (Kommentare deaktiviert)

Concept for augmented reality mobile phone Über Augmented Reality (AR) habe ich an dieser Stele ja schon einige Worte verloren und ich denke, dass wir von dieser Art Applikationen auf unseren mobilen Endgeräten noch eine Menge hören werden. Die Möglichkeiten sind vielfältig.

Was das folgende kleine Filmchen jedoch mit AR zu tun hat, dürft ihr mir gern erläutern:

YouTube Preview Image

Ich sehe hier ein animiertes Spiel mit ein wenig Hokus-Pokus und vielleicht noch ein wenig Green-Lightning. Und ihr so?

[via]

Creative Commons License photo credit: In Veritas Lux

Vor wenigen Tagen schrieb ich noch “Was Navigation und Augmented Realitiy gemeinsam haben? ,schrieb über eine Applikation namens “Enkin” und hatte für Euch auch ein kleines Fun-Video zum Thema. Heute habe ich wieder ein Video mit einer neuen iPhone App entdeckt:

YouTube Preview Image

Bionic Eye ist ähnlich wie Enkin, allerdings diesmal weniger auf klassische Navigation, denn auf das Auffinden von POIs, speziell Orte der schnellen Nahrungsaufnahme, HotSpots und U-BahnStationen ausgelegt. USP dabei ist, wie ich finde, die Möglichkeit einen POI auszuwählen und sich dann dorthin mittels Pfeilen den Weg zeigen zu lassen.

Ich bin sicher wir werden in den kommenden Monaten noch viele Augmented Reality Applikationen sehen. Vor allem werden sich die Software-Häuser nicht nur auf Apples iPhone oder auf Android beschränken wollen.

MobilePhoneVieleicht erinnert sich der ein oder andere noch an Enkin. Enkin ist eine Navigations-Applikation auf dem Handy, bei der man die Handykamera in die Umgebung hält und man auf dem Bildschirm dann Informationen zur Umgebung ablesen kann. Z.B. wie die Sehenswürdigkeiten heissen, vor denen man steht, oder ob das italienische Restaurant die Strasse runter zu empfehlen ist.

Es handelt sich bei solchen Applikationen um Dienste, die sich die “computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung” zu nutze machen. Im Fachjargon nennt man das Augmented Reality (AR).  Momentan ist AR in aller Munde und man darf sicher sein, dass hier ein neuer Trend entsteht. Gerade bei der Fußgänger-Navigation ist dies besonders hilfreich.

Allerdings kann man dabei auch manchmal auf die Nase fallen, wie das folgende Video zeigt. Aber nicht zu ernst nehmen. Der junge Mann hätte ja auch einfach mal ein aktuelles Smartphone nutzen können…

YouTube Preview Image

via: Mobile Zeitgeist